Katharina Flierl


Foto privat
Foto privat

Die Mezzosopranistin Katharina Flierl studiert seit 2013 Gesang an der Hochschule für Musik Würzburg bei Prof. Martin Hummel. 2017 schloss sie ihren Bachelor sowohl im künstlerischen als auch im pädagogischen Bereich ab; 2019 folgte ihr Master-Abschluss mit dem Schwerpunkt Konzertgesang. Seitdem studiert sie in der Klasse von Prof. Gerold Huber Liedgesang.

An der Hochschule stand die junge Sängerin schon mehrfach auf der Opernbühne und trat auch als Solistin, wie z.B. bei der Aufführung von Mozarts c-Moll Messe im Januar 2019, in Erscheinung. Darüber hinaus ist sie durch vielfältige Engagements auch immer wieder außerhalb der Hochschule zu hören, vor allem als Konzertsolistin und bei Liederabenden.

Ihre rege Konzerttätigkeit erweitert sich zudem durch das Mitwirken in verschiedenen Chören und Ensembles. So war sie 2017 Teil der Schola beim Rundfunkchor Berlin und des Dorset Opera Festivals sowie 2018/19 Mitglied im Vokalensemble Lauschwerk. 2018 erarbeitete sie, ebenfalls als Chorsängerin, unter der Leitung von Martin Steidler und Marie Jacquot die Oper „Die Vorübergehenden“ von Nikolaus Brass, die bei den Festspielen der Bayerischen Staatsoper

uraufgeführt wurde. Seit 2019 arbeitet sie als Stimmbildnerin an der Dommusik in Würzburg und

leitet verschiedene Kinderchöre.