Liebes Publikum,

 

nun endlich starten wir das 2. Festival „Lied in Würzburg“. Coronabedingt mussten wir das bereits geplante Festival auf den Herbst verschieben und freuen uns nun sehr, daß es stattfinden kann.

Dieses Mal dürfen Sie sich auf 4 Konzerte freuen.

Eine ganz besonderes Ereignis ist, daß wir Christiane Karg und Gerold Huber für einen Abend im wundervollen Toscana-Saal der Residenz gewinnen konnten. Sie gestalten einen intensiven Liederabend, ausschließlich mit Vertonungen von Gustav Mahler. Außerdem freuen wir uns sehr auf die junge, exzellente Sopranistin Nikola Hillebrand (Gewinnerin „Das Lied“ 2019), die einen farbenreichen Liederabend zum Thema Liebe interpretieren wird. Den Auftakt gestaltet der fabelhafte Schweizer Bariton Manuel Walser mit Liedern des größten Lied-Komponisten Franz Schubert unter dem Titel „Sehnsucht“.

Der Konzerttag am 12.10. in der Kulturscheune Höchberg präsentiert die 2019 ausgefallenen 2 Liedkonzerte von Maria Bernius und Peter Schöne, die damals pandemiebedingt ausfallen mussten. Wir freuen uns, dass die beiden Künstler verfügbar waren und nun die Konzerte nachgeholt werden können.

Beim diesjährigen Festival gibt es erstmalig einen Meisterkurs, der in einem öffentlichen Mittagskonzert die Ergebnisse junger Liedduos präsentieren wird.

Außerdem gestalten die engagierten Studierenden der lied!klasse der Hochschule für Musik Würzburg erneut einen interessanten Abend im Museum Kulturspeicher Würzburg mit dem Titel „Kunst trifft Musik“.

Wir danken ausdrücklich der Stadt Würzburg, sowie dem Tonkünstlerverband Würzburg für die Unterstützung dieses Festivals.

Wir freuen uns auf Sie, liebes Publikum! Kommen Sie zahlreich und mit offenen Ohren für diese wunderbaren Live-Konzerte. Lassen Sie sich mitnehmen in das gemeinsame Erleben von Wort und Musik im Konzertsaal.

 

Ihr Alexander Fleischer

Künstlerischer Leiter