Alexander Fleischer


© Martin Walz
© Martin Walz

Ist Gründer und Künstlerischer Leiter des Festivals LIED IN WÜRZBURG. Seit 2020 bringt er renommierte Lied-InterpretInnen und junge New-Comer in Würzburg zusammen und präsentiert Liederabende auf höchstem, internationalem Niveau.

 

Alexander Fleischer arbeitet mit Sängern wie Bo Skovhus, Olaf Bär, Roman Trekel, Thomas Quasthoff, Manuel Walser, Mirella Hagen, Andreas Wolf, Jochen Kupfer, Daniela Sindram, Nikola Hillebrand, Tobias Berndt, Konstantin Krimmel, Anna Alas u.a.

 

Seit seinen frühzeitigen Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben, u.a. Liedbegleiter-Preis bei „Das Lied“ International Song Competition Berlin 2009. 2. Preis beim Internationalen Hugo-Wolf-Wettbewerb für Liedkunst Stuttgart, konzertiert er u.a. beim lucerne festival, Musikverein Wien, Liedrezital Zürich, Festspielhaus Baden-Baden, Philharmonie Köln, Styriarte Festival, Musikfestival „Heidelberger Frühling“, Konzerthaus Berlin, festspillene i bergen, Festival RheinVokal, Palau de la Música Catalana Barcelona u.a. 

 

An der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin hat Alexander Fleischer eine Gastdozentur inne und arbeitet seit 2011 als Assistent von KS Prof. Thomas Quasthoff. 

 

Im April 2015 erhielt er darüberhinaus eine Dozentur für Liedgestaltung an der HfM Würzburg. 2017 war er Dozent beim renommierten Britten-Pears-Festival in Aldeburgh (UK)

 

Seit 2017 ist er künstlerischer Leiter des „Hirschberger Liedfest“ www.hirschberger-liedfest.de

 

Beim Label querstand erschien seine erste hochgelobte CD mit Goethe-Vertonungen von Fanny Hensel mit dem Bariton Tobias Berndt. 2019 erschien die CD "Legacy" mit katalanisch-spanischem Repertoire bei "Seedmusic" mit der Mezzosopranistin Anna Alàs i Jové.

 

Weitere Informationen unter www.alexanderfleischer.de