Diego Mallén


© Marianna Uzankichyan-Werner
© Marianna Uzankichyan-Werner

Diego Mallén Mendoza begann seine musikalische Laufbahn als Schüler von Alberto  Cruzprieto und studierte später mit Irina Shishkina und Ana Maria Tradatti an der Musikhochschule in Mexiko-Stadt. Sein Bachelor Klavierstudium schloss er 2022 bei Ana Mirabela Dina an der Musikhochschule Würzburg ab.

2014 erreichte er den zweiten Platz des vierten  nationalen und internationalen Wettbewerbs für Klavier, „José Jacinto Cuevas“ –sowie den  Sonderpreis für die beste Interpretation des vorgegebenen Stückes, geschrieben von Javier  Álvarez.  

 

Zusammen mit dem Duo “Palíndramos“ erhielt Diego eine ehrenhafte Erwähnung im 7.  Nationalen Kammermusikwettbewerb „Ollin Yoliztli“, den ersten Platz im 10. Nationalen  Kammermusikwettbewerb der Musikhochschule CNA, sowie den ersten Platz im jährlichen Wettbewerb für Solisten der INBA.  

 

Im Jahr 2014 nahm er zudem an dem Kurs für pianistische  Interpretation von Dr. Luca Chiantore in Valencia, Spanien, teil. 2015 besuchte er die  Sommerakademie der Universität Mozarteum in Salzburg, wo er Kursteilnehmer von Professor Jacques Rouvier war. Noch im selben Jahr debütierte Mallén im Hauptsaal des „Palacio de  Bellas Artes“ mit dem nationalen Sinfonieorchester.  

 

Mallén Mendoza präsentierte sich außerdem in namhaften kulturellen Einrichtungen, wie unter anderem dem  „Sala Angélica Morales“, dem Museum „Jose Luis Cuevas“, dem Nationalmuseum der  Revolution, dem „Palacio de Bellas Artes“, dem Auditorium „Blas Galindo“. Hinzuzufügen sind außerdem die Teilnahmen an Meisterkursen bei Cyprien Katsaris, David Gleisammer, Lars Vogt, Grygori Gruzman, Héctor Infanzón, Alan Weiss, Nina Tichman, Robert Holl und Werner Güra.

 

2020 erhielt er den ersten Preis in Liedbegleítung im Seraphin-Wettbewerb der Hochschule Würzburg.

 

Derzeit studiert Mallén im Master Liedgestaltung án der Hochschule für Musik in Würzburg unter der Anleitung von Professor Gerold Huber und Alexander Fleischer.