Benedikt Heggemann


© Mathias Eckel
© Mathias Eckel

Benedikt Heggemann studiert Gesang (Master in Performance) an der Hochschule für Musik Würzburg bei Frau Prof. Alexandra Coku. Wichtige Impulse im Studium setzen Prof. Gerold Huber und Alexander Fleischer.

Vorher studierte er in Regensburg Schulmusik (Erstes Staatsexamen) sowie Gesangspädagogik (M.Mus.) an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik bei KS Sibrand W. Basa.

 

Seine grundlegende musikalische Ausbildung erhielt er bei den Regensburger Domspatzen. 
Ein Höhepunkt seiner konzertanten Tätigkeit als Solist war sein Gastspiel in Montreal unter der Leitung von Kent Nagano. Mit dem Orchestre Symphonique de Montreal und der Audi Jugendchorakademie (Ltg. Prof. Martin Steidler) führte er dort im Jahr 2017 das Oratorio de Noël von Camille Saint-Saëns und Johann Sebastian Bachs Magnificat auf. Zwei Jahre zuvor debütierte er bei den Tagen Alter Musik Regensburg mit Joshua Rifkin und Monteverdis Marienvesper. 
2018 konzertierte er wiederum in Montreal mit Bachs Johannespassion unter Julian Pregardién. Als Solist in der Schöpfung von Haydn durfte er im gleichen Jahr mit der Akademie für Alte Musik musizieren.


 

Auch auf der Opernbühne konnte Heggemann Erfolge feiern. So zum Beispiel im Jahr 2015 mit Haydns La fedeltà premiata (als Gast an der HfM Nürnberg, Fileno), 2018 mit der Uraufführung von Nikolaus Brass' Die Vorübergehenden (Vokalensemble der Opernfestspiele der Bayerischen Staatsoper München) sowie als Idololatria in der Wiederuraufführung der spätbarocken Comedia Frisingana und 2019 mit Monteverdis L'Orfeo (St. Oswald Regensburg, Orfeo).


 

Seine Fähigkeiten als Ensemblesänger stellt er immer wieder bei CD-Produktionen unter Beweis. Er ist Gründungsmitglied des Vokalensembles #LauschWerk und des Ensembles Cantus München und war Gast im renommierten Vokalensemble StimmWerck.
 Seine erste Lied-CD zusammen mit dem Pianisten Joshua Rupley erscheint 2022. Weitere Aufnahmen sind geplant.
 Heggemann hatte einen Lehrauftrag für Gesang an der HfKM Regensburg inne und ist Stimmbildner bei den Regensburger Domspatzen. Er war Stipendiat in der Musikerförderung des Cusanuswerks.